Wander-Guide: Traunstein (1691m)

erstellt am: 14.04.2016 | von: vanndann | in: Berg, Klettern, Sommer

tagged: , , , , , , ,

Traunstein Wanderguide

Der Traunstein also. Wächter des Salzkammerguts! Ganz majestätisch schaut er über seinen See, von oben sieht man bis in die schönsten Alpenhöhen, die Wege zum Gipfel sind eigentlich mehr Klettersteige als sonst irgendwas, jeder und deren Mutter hat irgendeine Horrorgeschichte zum Thema “Damals, als wir probierten, den Traunstein zu bezwingen..” auf Lager, kurz – da kann man schon mal Ehrfurcht bekommen.

Insgesamt gibt es drei solche Wege zum Gipfel des Traunsteins (1691m), zwei davon sind auch tatsächlich als Klettersteige angeschrieben. Mit Ausrüstung muss man trotzdem nicht zwingend rauf, man kann die ganze Sache auch als sehr ambitionierten Wanderweg sehen.

Ehrfurcht jetzt aber mal hin oder her, wir wollen natürlich trotzdem rauf. Hier gibt’s erst mal alle Infos für Steig Nummer eins: der Naturfreundesteig. 

Traunstein Wanderguide

Was gibt’s da?

Wunderschöne Sichten auf das Salzkammergut und darüber hinaus, kalte Biere bei den beiden Hütten (einmal Marke Naturfreunde, einmal Alpenverein), ein bisschen Ruhe vor den Touris, die auf die Berge mit Bahn fahren, und mit etwas Glück ein paar Gämse als Gesellschaft.

Wanderguide Traunstein

Warum soll ich mich da rauf quälen? 

Weil der Naturfreundesteig direkt auf der Seite vom Traunsee nach oben geht – das gibt wahnsinnig schöne Ausblicke. Wenn man nicht mehr kann, weils so heiß und schrecklich anstrengend ist, dreht man sich einfach mal kurz um und tut so, als müsste man unbedingt ein Foto des Ausblicks machen. Glaubt einem jeder, versprochen.

Wie lange dauert das? 

3 – 3.5 Stunden sind meistens angegeben, und während ich mich normalerweise um solche freundlichen Hinweise nicht kümmere, weil die vermutlich für Familien mit zweijährigen Kindern, deren Beine noch zu kurz fürs Wandern sind, angeschrieben sind, stimmt’s beim Traunstein aber wirklich.

Traunstein Wanderguide

Wie ist der Weg? 

Steil und abwechslungsreich. Wenn man gerade keine Serpentinen schlägt, weil es gerade hinauf einfach zu steil wäre, dann klettert man über irgendwelche Steine, traut sich vorsichtig an Leitern hoch, oder klammert sich an irgendeinen Felsen fest, weil einem zwischendurch doch die Höhenangst wieder eingefallen ist. Langweilig wird es jedenfalls nie. Die Topo dazu sieht so aus:

Topo Karte Naturfreundesteig Traunstein

Sonst noch was? 

Der Traunstein eignet sich auch gut als zweitägige Wanderung – die ganz neu renovierte Hütte von den Naturfreunden bietet schöne Zimmer aus Holz und eine Terrasse mit leichtem Überhang. Das etwas ältere Gegenstück des Alpenvereins, die Gmundner Hütte, steht noch ein bisschen höher und bietet mindestens genauso viel Komfort. Und: a guade Jausn haben’s eh beide. Unbedingt: am nächsten Morgen früh aufbrechen und nach dem Abstieg in den Traunsee hüpfen.

Traunstein Wanderguide

Und wie komme ich da jetzt hin? 

Mit Rad, Zug oder Auto nach Gmunden. Danach die Straße am Ostufer entlang fahren, bis man ansteht. Über eine Forststraße geht es dann die ersten fünf bis zehn Minuten lang bergauf, durch zwei Tunnels hindurch, bis man dann gleich links nach dem zweiten Tunnel den Einstieg sieht. Der schönere Weg zum Einstieg ist aber über den Miesweg, direkt am Traunsee entlang: dafür einfach vor dem ersten Tunnel links abbiegen und immer so lange weiter, bis man wieder auf der Forststraße steht. Da sieht man dann auch sofort den Einstieg.

Höhenmeter: 1261m
Höchster Punkt: Traunstein Gipfel, 1691m
Dauer: 3 – 3.5 Stunden
Klettersteig Kategorie: A bis B
Beste Bedingungen: Trocken, schneefrei (Sommer /Frühherbst)

 

Traunstein Wanderguide

Traunstein Wanderguide

Traunstein Wanderguide

Traunstein Wanderguide

Kommentar hinterlassen

Schreib den ersten Kommentar!

Benachrichtigen
avatar
wpDiscuz