Sonntagsschmankerl 10

erstellt am: 30.10.2016 | von: vanndann | in: Sonntagsschmankerl, Und So

tagged: , , , ,

Sonntag Gedanken Lifestyle Film Buch Online Artikel Tipps Lieblings

Vor zwei Jahren wusste ich noch nicht, dass Oberösterreich in vier Teilen daherkommt. Auch nicht, welche diese Teile sind. Ganz ehrlich, alles, was ich über dieses Bundesland der wohl schrecklichsten Autofahrer_innen Österreichs, nein, wahrscheinlich der Welt!, wusste, war, ja, genau das. Niemand, der aus Braunau kommt, beherrscht sein_ihr Fahrzeug, und ja, dann gibt es da noch Linz, Wels, irgendetwas mit Stahl und Industrie, und halt, hatte das nicht alles was mit Hitler zu tun? (Hier bitte: Dramatische Musik und entsetzter Aufschrei!)

(Der Mann wirft beim Gegenlesen ein, dass das unfair ist, weil hat in Österreich und Deutschland nicht alles irgendwie mit Hitler zu tun, *hust*, Volkswagen, *hust*? Aber er ist auch Oberösterreicher, also muss er das jetzt verteidigen, das finde ich wiederum unfair!)

Zwei Jahre später und ich fahre durch den Hausruck, namensgebend für eines der oberösterreichischen Viertel und mittlerweile eigentlich das letzte, das ich noch zu erkunden habe. Ich bin mit dem Auto unterwegs und fühle mich sicher – dabei lernten wir doch noch in der Fahrschule, dass Oberösterreicher_innen grundsätzlich aus dem Vertrauensgrundsatz auszunehmen wären? Ich freue mich auf mein zweites Zuhause, die Seen, die Berge, das oberösterreichische Salzkammergut. Und bleibe immer wieder stehen, weil auch der Hausruck zu schön ist, um einfach daran vorbei zu cruisen.

Innerösterreichische Vorurteile: überwunden.

Schmankerl Lieblinge Sonntag Hausruck Österreich Sonnenuntergang Herbst

  • Huuuui: Der Herbst ist da! Die Blätter, der Nebel, die dicken Pullis, die Schals, ah! Herbst <3
  • Pfuuuui: Na ja, der Herbst ist da. Wir liegen seit zwei Wochen krank im Bett und schauen uns oben genannte Freuden täglich durchs Fenster an.
  • Angesehen: Endlich alle Fräulein Flora Geschichten über Salzburgs junge Wilde – die kommen nämlich als multimediale Reportagen daher!
  • Gelesen: The Miniaturist von Jessie Burton.
  • Gehört: Sehr, sehr viele inspirierende und interessante Talks und Podiumsdiskussionen am Business Riot Festival in Wien – ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei, wenn es sich ausgeht.
  • Geklickt: Schon wieder einen Artikel darüber, was die Pille eigentlich mit uns macht – Marcia Scharf fragte sich bei Edition F, ob sie unser Risiko für Depressionen erhöht. Bei Femtastics gab es ein spannendes Interview mit Nadja Pfeil, die Location-Scout ist. Das heißt im Grunde genommen, dass sie ihren Lebensunterhalt damit verdient, schöne Häuser, Fabriken, und Foto-Hintergründe zu finden – wie cool ist das bitte? Bei NYMag wurden die lustigsten Tweets zur letzten Presidential Debate in den USA zusammengefasst. Bei Bitch Media ging es währenddessen um das neue Rocky Horror Picture Show Remake mit Laverne Cox – als überzeugter Fan von beiden fand ich den kritischen Standpunkt sehr augenöffnend. Im ersten Artikel ging es darum, dass die RHPS ein schlechter Anhaltspunkt für queere Identitätsfindung ist – in diesem zweiten, nach der ersten Folge des Remakes veröffentlichten Artikel wurde dann leider bestätigt, dass auch die neue Version vieles nicht besser macht – obwohl sie eigentlich dem Jahr 2016 angepasst, sprich: moderner, zeitgenössischer, sein könnte. Mein Lieblingsartikel der Woche kommt von Hannes Schrader, der sich für Zeit Campus dem Phänomen der sozialen Matratzen angenommen hat: Was ist eigentlich los mit diesen ganzen Emmas und sonstigen Schlafunterlagen auf Social Media? Wer, bitte, braucht das, und warum bieten Blogger_innen derzeit so viel Werbung an – für MATRATZEN? Ein Hype, den ich nicht verstehe – deswegen danke für den Artikel. Außerdem: Daria Daria sperrt die Kommentar-Funktion unter ihren Artikeln und Videos und erklärt die Entscheidung ausführlich auf ihrem Blog, der Kurier fasst zusammen.

Und, was habt ihr diese Woche so gelesen?

Kommentar hinterlassen

Schreib den ersten Kommentar!

Benachrichtigen
avatar
wpDiscuz