Best Of, Worst Of: 2016

erstellt am: 30.12.2016 | von: vanndann | in: Kolumnen, Und So

tagged: , , , , , , ,

Silvester 2016 Rückblick Best Worst Of Foto Film Buch Momente

Ich bin ja eigentlich generell sehr enthusiastisch bei allen möglichen Anlässen des Jahres: Ich singe bereits Anfang November voller Freude Last Christmas, nähe mit Begeisterung Faschingskostüme und freue mich über jeden Jahreszeitenwechsel (wenn man ganz ehrlich ist sogar über jeden neuen Wochenanfang, weil ab Montag wieder alles mit neuer Motivation passiert. Fakt.). Logisch ergibt sich, dass ich auch Silvester recht gern habe.Allerdings glaube ich strikt an eine Theorie:

Ein Silvester kann immer nur so gut sein, wie das Jahr, auf das es folgt.

Ich weigere mich nämlich, meinen Silvesterabend, der feiertechnisch immer überbewertet wird (wisst ihr!), theoretisch immer so glamorous wie Sharpay von High School Musical (keine Ausreden, kennt ihr auch) und praktisch sowieso immer irgendwie mehr oder weniger leicht beschwipst und mit mittelmäßig ausgeführtem Walzer endet (auch ein Fakt), als wegweisend für das kommende Jahr zu sehen.

Silvester ist: Zeit zum Nachdenken

Silvester ist also immer der Tag, der das letzte Jahr für mich zusammenfasst – und weil das nicht immer ganz so von selbst geht, kann man ruhig etwas nachhelfen. Am 31. nehme ich mir also jedes Jahr etwa eine Stunde lang Zeit, um über die vergangenen 365 Tage nachzudenken und Lektionen aus dem Jahr zu ziehen. Anschließend überlege ich mir, was ich mir für 2017 wünsche und, ja, nehme mir Dinge vor. Weil ich das mag! Und es mir wurscht ist, ob ich sie einhalte! Ha! Take that, ihr Neujahrsvorsatz-Zyniker und Silvester-Verschmäherinnen!

Sans cérémonie also hier ein paar persönlich Best Ofs und Worst Ofs 2016 – die übrigens nicht unbedingt davon abhängen, welche Bücher/Filme/… im Jahr 2016 erschienen, sondern welche ich dieses Jahr gesehen habe.

Best Of, Worst Of: Berg

Ratsek Hütte Wanderung Kirgistan Kirgisien Zentralasien Berg Himalaya Wandern Silvester Best Worst Of 2016

Best Of Berg 2016

Dieses Jahr waren wirklich viele gute Berge dabei, aber die schönste Wanderung war sicherlich die zur Ratsek Hütte in den kirgisischen Bergen: Einmal, weil es super schön winterlich war, und außerdem, weil es die letzte war bevor ich nach einem Jahr wieder nach Europa fuhr. Was wiederum ebenfalls so ein kleines Highlight war, aber das hat ja nix mit Berg zu tun.

Traunkirchen Österreich Traunsee Salzkammergut Wanderung Best Worst Of 2016 Silvester

Worst Of Berg 2016

Auch Wander-Fails hab ich so einige im Angebot: Gewonnen hat diese Wanderung, die man eigentlich gar nicht so nennen darf, weil es drei Minuten nach diesem Foto in Traunkirchen am Traunsee so zu schütten und gewittern begann, dass wir stattdessen auf ein Eis gingen. Die Worst Of 2016 Wanderung hat sich durchgesetzt gegen die, bei der ich mit doppelt gebrochener Nase und Gehirnerschütterung wieder nach Hause kam (definitiv nicht so schlimm, weil es sprang ja eine wahnsinnig coole Bergverletzungsgeschichte dabei heraus, die mich immer sehr badass aussehen lässt), sowie gegen die Wanderung, bei der wir eigentlich auf den Untersberg wollten und stattdessen auf irgendeinem Hügel in der Wildnis circa 1000 Höhenmeter unter dem eigentlichen Gipfel landeten, wo der “Weg” in einer steil abfallenden Felswand endete.

Best Of, Worst Of: Buch

Literatur Buch Best Worst Of 2016 Silvester

Best Of Buch 2016

Ich hab mich unabsichtlich in diese dumme Lage gebracht, in der man immer ist, wenn man nach dem Lieblingsbuch gefragt wird: Man will das nicht beantworten, weil jede Antwort ein Attentat auf alle anderen guten Bücher ist, die man gelesen hat. Zum Glück stelle ich hier die Regeln auf und deswegen bekommt ihr nicht nur eines, sondern gleich mehrere Lieblingsbücher des Jahres:

  • Neuentdeckung des Jahres: Für mich ohne Frage Sabine Scholl mit Die Füchsin Spricht, eine Autorin, die ich nicht kannte und die mich wirklich beeindruckte. Hier gibt’s die Rezension zum Buch.
  • All Time Favorite, Aber Auch 2016 Noch Gut: Ich bin größter Fan von allem, was Thomas Glavinic so schreibt, was sich mitunter schwer mit meinem Feminismus vereinbaren lässt. Trotzdem: Der dieses Jahr erschienene neue Roman Der Jonas-Komplex hat mich wieder einmal umgehauen. Schreiben kann er, im neuen Buch vielleicht noch besser als zuvor – und das heißt schon was, bei Werken wie Das Bin Doch Ich, Carl Haffners Liebe zum Unentschieden oder auch Das Leben der Wünsche.
  • Schönster Versroman: Gut, man könnte auch sagen, einziger Versroman, den ich 2016 gelesen habe – ändert nichts daran, dass ich ihn wärmstens weiterempfehlen würde (wie zum Beispiel hier): Der fliegende Berg von Christoph Ransmayr.
  • Best In Fantasy: Die schönste Fortsetzung war A Gathering Of Shadows  von V. E. Schwab; Schönstes alleinstehendes Werk sicherlich The Night Circus von Erin Morgenstern; Der beste Klassiker, den ich lange nicht kannte, war A Wrinkle In Time von Madeleine L’Engel; Und am längsten nachgedacht habe ich über The Library At Mount Char von Scott Hawkins.
  • Bestes Non-Fiction Buch: Bad Feminist von Roxane Gay und Thinking, Fast and Slow von Daniel Kahneman, und, aktuell: We Were Feminists Once von Andi Zeisler.

Literatur Buch Best Worst Of 2016 Silvester

Worst Of Buch 2016

Gut, das oben ist etwas ausgeartet, deswegen werde ich mich beim Worst Of auf nur zwei Kategorien beschränken. Es gibt also das schlechteste Buch 2016 einmal auf Deutsch, einmal auf Englisch: Makarionissi Oder Die Insel der Seligen von Vea Kaiser führt die Liste auf der deutschsprachigen Seite, City Of Bones von Cassandra Clare, die auf unerklärliche Weise unglaublich erfolgreich damit war, ist der Winner im Englischen. Und an die zehntausend Leute, die mir jetzt erklären werden, dass City Of Bones so super war und wie kann ich nur: Pf. Haters gonna hate. 

Best Of, Worst Of: Film

Fernsehen Kino Film Best Worst Of 2016 Silvester

Best Of Film 2016

Obwohl meine Film-Bilanz dieses Jahr eher dürftig aussieht, eine Meinung hab ich trotzdem: Bauer Unser ist mein Film des Jahres 2016. Ziemlich gut fand ich auch noch The Imitation Game, Wir sind jung, wir sind stark und Joy, sowie die Tatsache, dass der Vann Dann Mann und ich 2016 einerseits alle Matrix-Filme sowie Star Wars gebinged haben.

Fernsehen Kino Film Best Worst Of 2016 Silvester

Worst Of Film 2016

Unangefochten auf Platz Eins liegt dieses Jahr Borat. Vorm Ansehen dachten wir noch, na ja, jetzt sind wir mal in Kasachstan, draußen schüttet es aus Strömen, schau ma uns das halt mal an – den Fehler erkannten wir bei Minute 4, aufhören ging nicht mehr.

Best Of, Worst Of: Instagram-Foto

Best Of Instagram-Foto 2016

Instagram 2016 Silvester Best Worst Of

Publikumsliebling war ein Foto vom Mattsee, der sich gerade aus dem täglichen Nebel schält.

Instagram 2016 Silvester Best Worst Of

Mein persönlicher Favorit war aber auf jeden Fall das – Dirndl-Liebe hoch tausend.

Worst Of Instagram-Foto 2016

Instagram 2016 Silvester Best Worst Of

Gut, ich hätte auch schönere Fotos vom Ars Electronica Festival machen können, aber hey – die gab es auf deren Instagram zu sehen. Folgen.

Instagram 2016 Silvester Best Worst Of

Das Foto, das ich in meinem Insta-Feed am meisten hasse, ist jedoch dieses seltsamerweise doch relativ erfolgreiche Foto vom Weg am Inn in Passau. Das Handy war so vernebelt und angeschlagen, dass es nämlich hier aussieht, als ob so ein Wischi-Waschi-Filter am Bild wäre – und das hab ich seit 2014 wirklich nicht mehr (absichtlich) gemacht. Är-ger-lich.

Best Of, Worst Of: Reise

Indien Pushkar Reise Travel 2016 Silvester Best Of

Best Of Reise 2016

Wie jedes Jahr habe ich mir vorgenommen, weniger zu reisen und mehr im Hier zu leben; Wie jedes Jahr wurde mein Vorhaben bereits im Keim erstickt, weil ich seit Jahren Silvester im Ausland feiere. Dieses Jahr übrigens nicht, also ist für 2017 noch Hoffnung.

Angefangen hat dieses Jahr in Indien, und obwohl 2016 noch so einige schöne Länder und Regionen dabei waren – Kalifornien, Kirgistan oder auch Thailand wären so Kandidaten – hat mich das Land am meisten beeindruckt. Der Will-Zurück-Grad ist hoch.

Worst Of Reise 2016

Na, ist eh ein Scherz. Ein Worst Of gibt’s da wirklich nicht – es war ein schönes Reisejahr.

Best Of, Worst Of: Blogpost

Best Of Blogpost 2016

Die Statistik hat gesprochen, und sie sagt: Ihr mochtet den Artikel Du Isst So Viel! am allerliebsten, wo ich darüber nachgedacht habe, warum es so viele Leute für angebracht halten, die Mengen an Essen, das ich konsumiere, zu kommentieren. Nachzulesen ist der Artikel hier.

Mein persönlicher Lieblingsartikel dieses Jahr war Wir Müssen Über die Pille Sprechen.

Worst Of Blogpost 2016

Gar nicht gut fandet ihr hingegen meine Sonntagsschmankerl – und zwar alle. Am allerschlechtesten waren diese hier –  dabei war doch dort ein Foto von mir dabei, wie ich verträumt auf irgendeinen Fluss in Bangkok schaue. Sehr Blog! Aber anscheinend dafür nicht sehr interessant. Na gut!

Es fehlen hier auf jeden Fall noch ein paar Kategorien, in denen ich zum Beispiel meine Meinungen über alle möglichen neu gewählten Präsidenten (männlich) abgeben könnte, aber – hier ist jetzt erst einmal Schluss. Außerdem hab ich da nicht so schöne Fotos dazu. Deshalb lass ich es lieber erst mal sein und wünsch Euch einen Guten Rutsch und ein wunderschönes Jahr 2017! Danke fürs Mitlesen und Kommentieren, ohne Euch wär es nur halb so lustig, im Internet herumzublödeln. Wir sehen uns dann im neuen Jahr 🙂

Best of Worst Silvester 2016 2017 Neues Jahr

Kommentar hinterlassen

2 Kommentare zu "Best Of, Worst Of: 2016"

Benachrichtigen
avatar
Sortieren:   Neueste | Älteste
Ginger
Gast

Das nenn ich mal eine Zusammenfassung! War nett durchzulesen, und JOY muss ich mir dann vielleicht doch mal geben… Auf jeden Fall einen guten Rutsch!

wpDiscuz