Einmal verlaufen und zwei Gipfel verpasst: Hochbuchberg (1273m)

erstellt am: 18.05.2017 | von: vanndann | in: Berg, Sommer, Wandern

tagged: , , , , , , , , ,

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Ganz in der Nähe von Steyr gibt es eine schöne Runde über die drei Gipfel Dürres Eck, Gaisberg und Hochbuchberg. Drei gemütliche Anstiege, dreimal Ausblick genießen und dann in der Grünburger Hütte einkehren – das wäre mein Plan gewesen. Wenn ich mich nicht schon beim ersten Aufstieg vor lauter Frühling verlaufen hätte… 

Schon im Auto kam die erste Warnung. Es war ein schöner Frühlingstag, der erste dieses Jahr, noch bevor der Frost zurück kam. Entspannt fuhr ich von Linz Richtung Berge, immer den Gipfeln nach. Ich hatte den Weg zuvor gegoogelt, ich kannte ihn ja eigentlich sogar schon, denn etwa diese Strecke war ich vor ein paar Jahren zu Fuß gegangen, damals, bei der ersten Weitwanderung – trotzdem. Es kam, wie es immer kommt, wenn man durch Molln fährt: Ich verfuhr mich. Die erste falsche Straße hinunter setzte den Ton für den Tag, aber böse Omen erkennt man immer erst in der Retrospektive als solche.

Ich musste schmunzeln, als ich schließlich am Parkplatz Dorngraben stehen blieb. Bei der Weitwanderung damals hatten wir rund um Molln auch so unsere Probleme, den richtigen Weg zu finden. Der österreichische Weitwanderweg 04 verläuft hier nämlich teilweise einfach an der Bundesstraße, ganz ohne Gehsteig, einfach im Gras. Als wir schon dachten, komplett ins Nirgendwo zu wandern, fanden wir eine Markierung – ganz klein, direkt auf der Ortstafel der Gemeinde.

Beim Weitergehen verfasste ich laut und grantig Entwürfe für Drohbriefe an die Alpenvereinssektion Molln.

Dieses Mal war ich trotzdem zuversichtlich, denn schon am Parkplatz war der Weg hinauf zu meinem ersten Gipfel gut markiert – Dürres Eck, da geht’s rauf. Den schwierigsten Teil, die Fahrt durch Molln, hatte ich ja schon überstanden, und vor mir lagen nicht nur drei schöne Berge, sondern auch die Grünburger Hütte, die eigentlich der ganze Grund dafür ist, warum ich mich dann doch wieder mit diesem Teil der Alpen anfreunden konnte. Der herzliche Empfang nach unserer längsten Tagesetappe am Weitwanderweg ist mir heute noch in Erinnerung.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Der Wald um mich war sonnendurchflutet, die ersten Blumen streckten ihre Köpfe aus dem Laub und Geäst am Waldboden. Während der Rest der Bergwelt noch die letzten Skitouren feierte, war ich schon in größter Frühlingsstimmung – jedem Schmetterling sah ich verzückt nach, freute mich über jede junge Pflanze. Die Gipfel weiter südlich waren noch schneebedeckt, hier aber, wo das Flachland sanft in die ersten Berge übergeht, konnte der Winter nicht ferner sein.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Das war dann wohl auch mein Fehler, den vor lauter Friede, Freude, Eierkuchen erkannte ich lange nicht, dass ich wohl irgendwo eine falsche Abzweigung genommen haben musste. Hatte ich zuvor das erste Gipfelkreuz schon gesehen, war sogar laut meiner Zeitrechnung nur mehr eine halbe Stunde davon entfernt gewesen, wurde mir auf einmal bewusst, dass das Dürre Eck irgendwo weit hinter mir lag. Ich hatte keine Lust, noch einmal umzudrehen, und beschloss daher, einfach zu wandern – das Ziel ist, zu gehen. Wohin ist Nebensache.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Nicht der richtige Weg.

Bald erkannte ich meine Umgebung wieder. Ich war am direkten Weg zur Grünburger Hütte. Das stand so nicht wirklich im Plan – zumindest ein kleiner Gipfel hätte schon noch drinnen sein können? Ich war schon kurz davor, einfach auf einen Kaffee einzukehren und es gut sein zu lassen. Schließlich gehören diese Berge auch zu Molln, und wie mir immer klarer wurde bedeutet das für mich anscheinend, mich permanent zu verlaufen, verfahren, oder in sonstige Pannen zu geraten.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Doch ein Blick auf die Grünburger Hütte genügte, um mich doch noch einen letzten Versuch wagen zu lassen. Ich war nämlich bei weitem nicht die einzige, die sich die Hütte zum Ziel erkoren hatte – durch ihre wunderschöne Lage direkt am Fuße der Alpen und den einfachen Aufstieg ist sie das perfekte Ausflugsziel für schöne Frühlingstage. Auch auf die Gefahr hin, mich ein drittes Mal im Weg zu irren, stieg ich doch noch zu einem meiner drei Gipfel auf: der Hochbuchberg. Nur ein kurzes Wegstück von der Hütte entfernt ist man hier auf einmal wieder fast ganz alleine.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Oben freute ich mich, doch noch ein kleines Gipfelchen gemacht zu haben, und die schiere Menge an Bärlauch, die beim Abstieg den Weg säumte, machte die Wanderung dann letztlich auch zu einem Erfolg. Dass der Bärlauch da auch gewesen wäre, wenn ich vorher auf dem Dürren Eck und dem Gaisberg gewesen wäre, ignorierte ich gekonnt.

Egal, die anderen beiden Gipfel laufen ja nicht davon – beim nächsten Mal schau ich dann vielleicht auch weniger in die Luft, dafür mehr auf den Weg, dann klappt es bestimmt.

Hochbuchberg Wanderung Berg Bergtour Sommer Linz Steyr Molln Österreich

Höhenmeter: ca. 800 hm
Höchster Punkt: Hochbuchberg, 1273m
Einstieg: Beim Parkplatz Dorngraben kurz nach Molln
Dauer: ohne Umweg anscheinend 2 Stunden
Und sont so? Wer sich nicht ganz so deppert anstellt wie ich, kann auch die Drei-Gipfel-Runde über das Dürre Eck und den Gaisberg machen. 
Beste Bedingungen: Immer begehbar! Kleine Berge, gemütliche Anstiege, schöne Aussichten – bei jedem Wetter schön. Der Hochbuchberg macht im Winter auch eine schöne Skitour. 

Kommentar hinterlassen

Schreib den ersten Kommentar!

Benachrichtigen
avatar
wpDiscuz