Wäre besser auf Skiern: Schlenken (1645m)

erstellt am: 23.05.2017 | von: vanndann | in: Berg, Winter, Winterwandern

tagged: , , , , , , , ,

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Die zweite Aprilhälfte war schon lange im Kalender vormarkiert: Hier wird weitgewandert! Schnee und Krankheit führten dann schließlich dazu, dass die Weitwanderung leider verschoben wurde. Stattdessen machten Lisa und ich uns auf einen Tagesausflug zum Schlenken auf – in vollem Wanderenthusiasmus einfach ohne Ski. Wie es so war, bei hüfthohem Schnee und gleißender Sonne auf den Gipfel zu stapfen? Steht hier. 

Wir hatten ja Anfang April schon mal im T-Shirt draußen gesessen, Bier trinkend und Sonnenstrahlen anlachend. Dass es noch einmal schneien würde, und das ausgerechnet während unserer designierten Wanderwoche, konnte wirklich niemand ahnen. Ausgerüstet mit Extremkälteschlafsack, Daunenjacke, Gaskocher und Leichtisomatte standen wir trotzdem schon in den Startlöchern für die Woche Abenteuer in den Bergen – bis uns dann noch eine fiese Erkältung heimsuchte. Also wirklich! Grrr. Ärgerlich.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Alternativprogramm also: der Schlenken.

Ganz in der Nähe von Salzburg kann man den kleinen Berg immer mal schnell einbauen, Lawinengefahr bestand auch nicht, also rauf mit uns. Im großen Eifer und voll ausgerüstet für zehn Tage durchwandern dachte dann auch niemand daran, vielleicht eventuell möglicherweise besser eine Skitour zu machen.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Dieser Geistesblitz schoss uns erst am Fuße des Berges, aber da war es ja schon zu spät. Wir schnallten uns also unsere Gamaschen um die Beine, nahmen die Wanderstöcke in die Hand und warfen uns in die Schlacht. Die erste Stunde lang lag der Schnee zwar schwer auf unseren Beinen, glücklicherweise waren aber vor uns schon mindestens zwei andere Doofies unterwegs, die genau dieselbe schlechte Idee hatten – gespurt war also zumindest.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Dass das Wandern dieses Mal etwas anstrengender als sonst war, fiel uns anfangs auch nicht wirklich richtig auf – schließlich spazierten wir durch das schönste Winterwunderland, und das mitten im Frühling. Die jungen, grünen Blätter auf den Bäumen und die lila Blüten am Weg blitzen immer mal wieder durch die dichte Schneedecke. (*hust* Klimawandel *hust*) 

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Irgendwann kamen uns dann zwei Männer entgegen.

Woits ihr nu gonz aufe? 

Jo, scho. 

Gelächter.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Das war auch so ziemlich die Stelle, an der die Spur aufhörte – unseren Vorgängern war es irgendwann zu blöd geworden. Wir machten tapfer weiter, jetzt bis zu den Oberschenkeln im Schnee. Gutes Training, meinte Lisa nur fröhlich. Wir stapften also weiter aufwärts.

Ab dem Punkt, der ohne Schnee wahrscheinlich in etwa eine halbe Stunde vorm Gipfel sein muss, endete der Wald. Anstatt der Richtung zu folgen, in die wir dachten, dass uns der Forstweg normalerweise führen würde, beschlossen wir, die Spuren der SkitourengeherInnen nachzugehen. Die führten steil hinauf zum Gipfelkreuz, über einen Hang, der mit Skiern wohl wunderschön wäre, so aber hauptsächlich einfach anstrengend.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Zu sagen, dass das letzte Stück bis zum Gipfel keine Herausforderung war, wäre nicht nur ein bisschen untertrieben, sondern schlichtweg ganz frech gelogen. Die Sonne schien erbarmungslos vom Himmel, während der meterhoche Schnee unterdessen nichts Besseres zu tun hatte, als uns die gesamte Ladung Strahlung zurück ins Gesicht zu schmeißen.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Oben war der Blick ins verschneite Tal dafür umso schöner. Fast drei Stunden waren wir unterwegs gewesen, für einen Berg, auf den man, wenn man möchte, auch schnell mal in gut der Hälfte dieser Zeit laufen könnte. Grund genug, uns neben dem Gipfelkreuz für eine lange Pause auf unsere Isomatte zu setzen und ein Tässchen Tee zu trinken. Weil hey, wenn schon so viel Schnee da liegt, warum den nicht auch nutzen? Wir packten also Gaskocher und Töpfe aus und machten uns ans Werk.

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Im Nachhinein könnte man jetzt sagen, gut, das war natürlich noch einmal eine sehr bescheuerte Idee. Denn hat irgendjemand von uns auch nur eine Sekunde lang an Sonnencreme gedacht? Na? Nee. Uns ist nur eingefallen, dass wir doch mindestens eine Stunde in der prallen Sonne am schneebedeckten Gipfel chillen könnten.

Das Ende vom Lied: Wir hatten beide den Sonnenbrand unseres Lebens. Der positive Aspekt davon ist, dass ich jetzt weiß, dass eine Bepanthen Wundsalbe ganz super Sonnenbrand-geschuldete Krusten vom Gesicht lösen kann. Wieder was gelernt. 

Schlenken Salzburg Winter Tour Bergtour Schnee

Höhenmeter: 962hm
Höchster Punkt: Schlenken, 1645m
Einstieg: Bei St. Koloman Richtung Sommerau, dann immer den Schildern “Schlenken” nach
Dauer: ohne Spur im Tiefschnee circa drei Stunden; im Sommer knappe 2 Stunden
Und sont so? Wenn Schnee liegt, kann man hier eine ganz schöne Skitour machen! 
Beste Bedingungen: Eigentlich geht der Schlenken immer – er ist nicht zu steil, es gibt auch keine schwierigen Tritte. Im Winter die Lawinenlage checken, bevor man losgeht.

 

Kommentar hinterlassen

Schreib den ersten Kommentar!

Benachrichtigen
avatar
wpDiscuz